Schachrallye: Etappenstopp in Kundl

Schachrallye: Etappenstopp in Kundl

Am Sonntag, dem 21.04.2013, trugen wir erstmals eine Schachrallye in der Gemeinde Kundl aus und konnten dabei auf die Infrastruktur und professionelle Unterstützung der Marktgemeinde zurückgreifen.

Eine „Schachrallye“ ist ein Nachwuchsturnier, bei dem Schachtalente aus ganz Tirol antreten. Die Jüngsten sind gerade einmal 6 Jahre alt. Im Jahr finden 6 bis 7 solcher Bewerbe statt, die besten Spieler einer jeden Altersgruppe (U8 – U16)qualifizieren sich für die Landesmeisterschaften.

5 Partien absolvieren die Spieler während des Turniers, wobei jede Partie bis zu zwei Stunden dauern kann. So gesehen ist die Bezeichnung „Rallye“ durchaus angebracht, schließlich müssen sich die Spieler den ganzen Tag über bis zum Ende voll auf ihre Partien konzentrieren.

Motiviert dazu waren die Teilnehmer allemal angesichts der ansprechenden Pokale aus Kundler Konglomerat, die Hans Ager in seinem Glasstüberl angefertigt und der Medaillen mit Kundler Motiv. Einen herzlichen Dank an die Sparkassa Kundl, die uns diese Preise stiftete! Die Besucher, bestens verpflegt von der Metzgerei Wopfner, zeigten sich begeistert.

Auch aus sportlicher Sicht war die Schachrallye für unseren Verein ein voller Erfolg: In jeder Wertung von der U8 bis zur U16 schaffte es mindestens einer der „blauen Recken“ auf das Siegerpodest: In der U8 Valentin Bertel (3. Platz), in der U10 Arthur Kruckenhauser (1. Platz) und Tobias Bertel (3. Platz), in der U12 Clemens Schaefer (2. Platz), in der U14 Hans-Peter Totschnig (3. Platz) und in der U16 Martin Stöger (3. Platz).